Wie erfolgt die Bezahlung bei Azubisteuererklärung?

Für die Nutzung unserer Online-Steuersoftware und zur stetigen Weiterentwicklung unserer Plattform verlangen wir eine Gebühr pro erstellter Steuererklärung.

Deine Vorteile

Kostenlos unser Steuer-Tool testen

Da wir wissen, dass junge Menschen mit dem Thema Steuern und Steuererklärung meist wenig Erfahrung haben, kannst du bei Azubisteuererklärung nach der Registrierung einfach mal unser Steuer-Tool ausprobieren und dich selbst von unserem Service überzeugen. Du wirst schnell feststellen, dass mit unserem Tool die Erstellung einer Steuererklärung super einfach ist. Viele Tipps und Tricks helfen dir dabei, eine möglichst hohe Steuererstattung für alle Ausgaben während deiner Ausbildungszeit zu bekommen.

Service-Gebühr nur für fertige Steuererklärungen

Um uns zu finanzieren und unsere Plattform kontinuierlich weiterentwickeln zu können, erheben wir auf jede erfolgreich über unser Tool angefertigte Steuererklärung eine Gebühr. Die Gebühr fällt nur an, wenn du auch tatsächlich eine abgabefertige Steuererklärung erstellt hast. Hast du alle notwendigen Angaben für deine Steuererklärung gemacht und musst diese nur noch ans Finanzamt senden, weisen wir dich im Tool natürlich auf die Gebühr hin und du musst dich damit einverstanden erklären.

Einfache Bezahlung per SEPA-Lastschrift

Du kannst deine komplette Steuererklärung zunächst über unser Tool erstellen und zahlst dafür nichts. Erst wenn du deine Erklärung online ans Finanzamt übermitteln willst, erheben wir eine Gebühr. Bevor du deine Erklärung abschicken kannst, musst du dich mit der Gebühr einverstanden erklären. Die Bezahlung erfolgt dabei unter höchsten Sicherheitsstandards durch das SEPA-Lastschriftverfahren. Dieses Verfahren ermöglicht uns, die Gebühr von deinem Konto einzuziehen, sobald du deine Steuererklärung fertiggestellt hast (s.u.).

So funktioniert's

Steuererklärung erstellen

Unser Tool navigiert dich mit vielen Hilfen und Tipps sicher durch deine Steuererklärung.

Ans Finanzamt senden

Schicke deine Steuererklärung über unser Tool und per Post an dein Finanzamt.

Rückerstattung erhalten

Nach Prüfung deiner Erklärung erhältst du vom Finnazamt deinen Steuerbescheid und dein Geld.

Wie funktioniert das SEPA-Lastschriftverfahren?

Bei diesem Verfahren wird unsere Gebühr automatisch von deinem Konto an uns überwiesen, ohne dass du selbst etwas tun musst. Natürlich nur, wenn du damit einverstanden bist. Damit das Lastschriftverfahren funktioniert, erteilst du uns am Ende deiner Steuererklärung ein Mandat, das es uns erlaubt, die Service-Gebühr von deinem Konto einzuziehen, sobald du deine Steuererklärung fertig erstellt hast. Wir informieren dich drei Tage im Voraus per E-Mail, bevor die Gebühr von deinem Konto abgebucht wird.

Ist das SEPA-Lastschriftverfahren sicher?

Das SEPA-Lastschriftverfahren wurde am 1. August 2014 eingeführt, um die Sicherheit im Zahlungsverkehr zu erhöhen. Seitdem sind Unternehmen Abbuchungen von Kundenkonten nur dann erlaubt, wenn der Kunde dem Unternehmen zuvor ein SEPA-Mandat erteilt hat. Ebenso wie alle Daten, die du an Azubisteuererklärung bzw. das Finanzamt überträgst, ist auch die Lastschrift durch eine SSL-Verschlüsselung bestmöglich geschützt. Das SSL-Zertifikat erkennst du in unserer URL-Adresse an dem “https”.


Der Schutz deiner Daten liegt uns am Herzen - wenn du weiterhin unsere Website verwendest, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.